Einführung in die Pathophysiognomik

Einführung in die Pathophysiognomik

11.01.2021, 18:00 Uhr

Diese Veranstaltung findet online statt.

Referent: Michael Münch

Veranstaltung
Art:
Ort:Bamberg
Beginn:11.01.2021, 18:00 Uhr
Ende:11.01.2021, 21:00 Uhr

Adresse
Naturheilpraxis Michael Manig
Deutsche Heilpraktikerschule Bamberg
Laubanger 19b
96052 Bamberg

Bitte buchen Sie die Veranstaltung über die Website des Veranstalters


Einführung in die Pathophysiognomik

Wie kann es sein, dass Veränderungen der Gesichtshaut Auskunft geben über die Vitalität und die Funktion eines Organs?

Alles was Sie erfassen definiert sich durch seine Form, Farbe, Spannung und Strahlung – so ist es auch mit der Gestalt und dem Gesicht eines Menschen. Es sind naturgesetzliche Kräfte, Regeln und Wirkungen, die unser Gesicht und unsere Gestalt prägen. Diese Zusammenhänge der Psychophysiognomik werden kurz angesprochen, um danach hauptsächlich auf die diagnostischen Hinweiszeichen einzugehen, die wir im Gesicht lesen lernen können.

Die Pathophysiognomik nach Natale Ferronato ist die Lehre der organ- und funktionsspezifischen Zeichen im Gesicht – eine wertvolle Hinweisdiagnostik für Therapeuten und für die eigene Gesundheitskontrolle. Veränderungen der Gesichtshaut in der Farbe, der Form, der Struktur, der Spannung oder Strahlung geben uns Auskunft über die Vitalität und die Funktion eines Organs oder Organsystems. Diese Krankheitszeichen im Gesicht bestehen bereits lange bevor sich ein Symptom meldet oder eine Krankheit manifestiert und sind damit bereits vorbeugend sehr gut zu behandeln.

Zwölf Hirnnerven steuern die Funktionen der Organe und bringen die Informationen, welche im Mittelhirn verschaltet werden, auf die Gesichtshaut. Der Nervus Trigeminus projiziert dabei die Organinformationen in bestimmte Areale auf die Gesichtshaut und damit erreicht umgekehrt der therapeutische Impuls auch wieder das Organ.

Wir betrachten die Ausdruckszone des Verdauungssystems, des Magens, des Darms, der Gallenblase und Gallenwege, des Vegetativums, der Harnwege, der Genitalorgane und des Herzens. Dabei gibt Michael Münch Therapiehinweise aus seiner 35jährigen Praxiserfahrung, z. B. auch die Behandlung mit Licht an Gesichtsarealen.

Ihr Gesicht ist der Spiegel Ihrer Gesundheit. Die Erkenntnisse sind sofort in der Praxis umsetzbar, ob in der Beratung, Therapie oder für die eigene Gesundheitskontrolle.

Mehr Informationen und einen Film zum Thema Gesichtsdiagnose finden Sie unter www.muench-akademie.de.

Referent: Michael Münch,
Plauener Str. 15, 80992 München, T 089-14311934,
www.muench-naturheilkunde.de
www,muench-akademie.de
Heilpraktiker, seit 35 Jahren in eigener Praxis, Dozent, Buchautor:
1. Pathophysiognomik – Von der Diagnose zur Therapie, 2016 Leseprobe
2. Anwenderhandbuch Monolux Pen, 2020

Referent: Michael Münch

Bild von Michael Münch

Michael Münch

Gesichtsdiagnostiker und Heilpraktiker DO.CN

Vita Michael Münch

Michael Münch, geboren 1956 in München, seit 1984 in eigener Praxis niedergelassen mit den Schwerpunkten komplementäre Diagnoseverfahren und energetische Therapieformen.

Seit frühester Jugend mit der Physiognomik beschäftigt, trifft er 1992 auf Natale Ferronato dessen Diagnose- und Therapiesystem er in seine tägliche Praxisarbeit integriert. Mit der Entwicklung der Monoluxtherapie erweitert er die Therapiemethoden am Somatotop des Gesichts und an allen Reflexzonen.

Im Jahre 2004 gründet er die Akademie für Physiognomische Psychologie in München, heute: Münch Akademie. Dort gibt er sein Wissen der Psycho-Physiognomik nach Carl Huter, die Pathophysiognomik nach Natale Ferronato, die Med. Radiästheaie und die Monolux-Therapie systematisch in zertifizierten, abgeschlossenen Ausbildungen weiter.

Mehr über Michael Münch

Logo der Bildungsprämie

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist gegenwärtig leer.

Zurück zum Shop