Osteopathie – HVT oberer Bewegungsapparat – OS3

Osteopathie – HVT oberer Bewegungsapparat – OS3

14.10.2023, 09:30 Uhr bis 15.10.2023, 17:30 Uhr

Referent: Markus Beer, DO.CN

Veranstaltung
Art: Wochenendseminar
Ort:München
Samstag:09:30-18:00 Uhr
Sonntag:09:30-17:30 Uhr

Adresse
Münch Akademie
Seminarzentrum München
Plauener Straße 15
80992 München

Pausenzeiten: Vormittag 11:00-11:30 Uhr, Mittag 13:00-14:30 Uhr, ggf. Nachmittag 16:30-17:00 Uhr

 410,00 inkl. MwSt.

Versandkostenfrei

Die Teilnahme ist verbindlich nach Zahlungseingang


Osteopathie HVT oberer Bewegungsapparat – OS3

Strukturelle Osteopathie, HVT am oberen Bewegungsapparat: HWS/ BWS, CTÜ, Schulter, Arm und Handgelenken

HVT (Impulstechniken) für gezielte Gelenkmobilisation an HWS, CTÜ, Schulter und oberen Extremitäten mit der Minimalhebelmethode nach Laurie Hartman. In diesem Seminar wird das Erspüren, das Einstellen der verschiedenen Minimalhebel, das richtige Timing für den spezifischen Impuls vermittelt und geübt für mehr Sicherheit und Selbstvertrauen bei der Ausführung von HVT.

Die Minimalhebeltechnik ist ein Weg zur sicheren, gezielten Gelenkmanipulation. Im Seminar OS3 werden HWS, CTÜ, Schlüsselbein, Schulter und obere Extremitäten behandelt.

Der Teilnehmer lernt wie mit Rotation, Kompression, Flex-, Extension, Seitneige, seitliche Verschiebung, etc. eine Barriere um ein Gelenk aufgebaut wird und sich daraus der richtige Impulsrichtung ableitet. Welche Rolle dabei die Haltung und das Handlings spielt und diese entsprechend modifiziert werden können um mit minimalem Kraftaufwand mehr Selbstsicherheit in der Ausführung von Impulstechniken zu erlangen. Der Impuls ist letztlich kurz, schnell, mit geringer Kraft ausgeführt, schmerzlos und sicher. Hat man die einzelnen Hebelkomponenten erst einmal verstanden, lassen sich daraus beliebig viele Impulstechniken für alle Gelenken ableiten. Das Ergebnis ist Osteopathie, die sich für den Behandler sicher und den Patienten angenehm anfühlt.

Auch Fragen, wie „Wo kann und darf ich manipulieren? Wann ist eine osteopathische Weichteilbehandlung oder Minimalhebeltechnik sinnvoll? Wann brauche ich eine Abklärung durch Röntgen, MR und wann Laborparameter?“ werden in diesem Seminar beantwortet.

Das überaus wertvolle Feedback von erfahrenen Kollegen, das Coaching in Körperhaltung und Handling optimieren und ergänzen die bisher angewandten osteopathischen Impulstechniken.

Die Seminare verstehen sich als Coaching und Supervision für Impulstechniken und sind einzeln buchbar.

Voraussetzung für die Teilnahme am OS3 Seminar ist das „Einführungsseminar in die Minimalhebeltechnik- OS1“, das jährlich einmal im Februar angeboten wird. (Alternativ kann nach Rücksprache auch ein bereits besuchtes Seminar bei Laurie bzw. Gerry akzeptiert werden)

Zurück zum Menüpunkt Osteopathie

Referent: Markus Beer, DO.CN

Bild von Markus Beer, DO.CN

Markus Beer, DO.CN

Heilpraktiker und Osteopath

Markus Beer ist ein erfahrener Osteopath aus Nürnberg. Er hat von Prof. Laurie Hartmann die Minimalhebeltechnik gelernt und in seine osteopathische Arbeit integriert. Er ist seit über 10 Jahren Übersetzer und Assistent von Gerry Gajadharsingh D.O. Markus übernimmt ab 2020 die Einführungskurse „Minimalhebelmethode und HVT nach Prof. Laurie Hartman.

Mehr über Markus Beer