Die physiognomisch gestützte Anamnese – PSS – Persönlichkeitsdiagnostik auf den ersten Blick

Die physiognomisch gestützte Anamnese – PSS – Persönlichkeitsdiagnostik auf den ersten Blick

30.04.2019, 09:30 Uhr

Referent: Michael Münch

Veranstaltung
Art: Seminar
Ort:Bondorf
Beginn:30.04.2019, 09:30 Uhr
Ende:30.04.2019, 18:00 Uhr

Adresse
Phönix Laboratorium
Seminarraum
Benzstr. 10
71149 Bondorf

 120,00 inkl. MwSt.


Die physiognomische gestützte Anamnese
Auch Goethe hat es schon beschrieben: „Müsset im Naturbetrachten immer eins wie alles achten. Nichts ist drinnen, nichts ist draußen, denn was innen, das ist außen!“

Was kann ich in Gesicht und der Gestalt eines Menschen erkennen? Welches Naturell hat mein Gegenüber? Welche Stärken, Schwächen und Fähigkeiten sind damit verbunden?

Physiognomik ist die Ausdruckskunde von Formen, aus denen wir auf Qualitäten und Möglichkeiten schließen. Die Psycho-Physiognomik gibt uns erweiterte Antworten zur Persönlichkeit eines Menschen. Auf den ersten Blick, noch bevor der Patient seine Probleme oder Beschwerden mitteilt, können gezielte anamnestische Fragen gestellt werden. Das schafft Vertrauen von Anfang an.

Was stärker hervorragt ist hervorragend und was schwächer angelegt ist, ist einfach weniger ausgeprägt. So zeigt z. B. eine ausgeprägte Unterstirn einen guten Realitätssinn, während eine ausgeprägte Oberstirn auf eine gute Vorstellungskraft hinweist. Wesentlich bei der praktischen Menschenkenntnis ist die wertfreie Beobachtung und Benennung. Mit diesem Wissen entwickeln Sie mehr Toleranz in allen privaten und beruflichen Beziehungen. Damit können Menschen ihrem Wesen gemäß erfasst, beraten und behandelt werden.

Das Gesicht und die Gestalt eines Menschen sind der Spiegel der Persönlichkeit und Gesundheit. In diesem Tagesseminar werden die Naturelle und Gesichtsareale anschaulich erklärt, sowie einzelne Teilnehmer physiognomisch betrachtet. Der Referent zeigt damit wie er die physiognomisch gestützten Anamnese in der Praxis anwendet.

Referent: Michael Münch

Bild von Michael Münch

Michael Münch

Gesichtsdiagnostiker und Heilpraktiker DO.CN

Vita Michael Münch

Michael Münch, geboren 1956 in München, seit 1984 in eigener Praxis niedergelassen mit den Schwerpunkten komplementäre Diagnoseverfahren und energetische Therapieformen.

Seit frühester Jugend mit der Physiognomik beschäftigt, trifft er 1992 auf Natale Ferronato dessen Diagnose- und Therapiesystem er in seine tägliche Praxisarbeit integriert. Mit der Entwicklung der Monoluxtherapie erweitert er die Therapiemethoden am Somatotop des Gesichts und an allen Reflexzonen.

Im Jahre 2004 gründet er die Akademie für Physiognomische Psychologie in München, heute: Münch Akademie. Dort gibt er sein Wissen der Psycho-Physiognomik nach Carl Huter, die Pathophysiognomik nach Natale Ferronato, die Med. Radiästheaie und die Monolux-Therapie systematisch in zertifizierten, abgeschlossenen Ausbildungen weiter.

Mehr über Michael Münch

Logo der Bildungsprämie

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist gegenwärtig leer.

Zurück zum Shop